Kaiserschmarren mit Zwetschgenröster (für 4 Personen)

© Wirths PR
© Wirths PR

Auch „leichte“ Küche kann dick machen

 

Für die schlanke Linie sollte es trotz der üppigen Völlerei keine Probleme geben, denn die mediterrane Küche gilt ja allgemein als besonders leicht. Und außerdem schmeckt im Urlaub alles viel besser als daheim. Doch Vorsicht! Viele Gerichte, die leicht und gut schmecken, haben es in sich, denn gerade in den südlichen Ländern wird beim Kochen selten an Fett gespart. So wundern sich dann viele Mittelmeerurlauber, dass Sie trotz der vermeintlich leichten Küche im Urlaub nicht abgenommen, sondern zugenommen haben.

 

  • 150 g Weizenmehl
  • 50 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 250 ml Milch
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1-2 Tropfen Bittermandelaroma
  • 4 EL Butter
  • 50 g Rosinen
  • Puderzucker
  • 1 Glas eingemachte Pflaumen (Füllmenge 680 g)
  • 1 Stange Zimt
  • 2 Nelken

 

Mehl, Zucker, Vanillezucker und Salz in eine Schüssel geben und gut mischen, Eier und Milch zugeben und zu einem glatten, klumpenfreien Teig verrühren. Den Teig 10 Minuten quellen lassen, erst dann Zitronensaft und Bittermandelaroma zugeben. 2 EL Butter in einer Pfanne erhitzen. Die Hälfte des Teiges und die Hälfte der Rosinen in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun backen. Den „Schmarren“ mit zwei Kochlöffeln in kleine Stücke zerreißen. Die Stücke noch einmal wenden und vermengen. Die restliche Butter erhitzen und den Rest des Teigs genauso verarbeiten. Den Kaiserschmarren anschließend mit Puderzucker bestreuen. Für den Zwetschgenröster die eingemachten Pflaumen mit der Aufgussflüssigkeit in einen Topf geben, mit den Gewürzen kurz aufkochen und zum Kaiserschmarren servieren.

 

Pro Person: 419 kcal (1754 kJ), 10,0 g Eiweiß, 16,0 g Fett, 59,7 Kohlenhydrate