Puten-Curry mit Reis (für 4 Personen)

Puten-Curry mit Reis
© Wirths PR

Am beliebtesten ist bei uns sicherlich die Chinesische Küche, die bekanntlich aus einer Vielzahl von Regionalküchen besteht.

  • 500 g Putenbrust
  • 250 g Reis mit Wildreis
  • 3 EL Butter
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwerwurzel
  • 4 Aprikosenhälften (frisch oder aus der Dose)
  • 250 g Ananas, in Scheiben
  • Pfeffer
  • Salz
  • 200 ml Schlagsahne
  • 100 ml Kokosmilch (ersatzweise 3-4 EL Kokosflocken)
  • Currypulver
  • 1 EL Stärke
  • 5 EL Vollmilch
  • 75 g Cashewkerne
  • einige Blättchen Zitronenmelisse

 

Das Fleisch kalt abbrausen, trocken tupfen und in Würfel schneiden. Den Reis nach Packungsanweisung zubereiten. Ingwerwurzel fein würfeln, die Aprikosen halbieren und in dünne Spalten schneiden. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, Aprikosen und die halbierten Ananasscheiben darin kurz andünsten, herausnehmen und warm stellen. Das Putenfleisch in dem Bratfett rundum anbraten. Pfeffern, salzen und den Ingwer zugeben. Die Schlagsahne und die Kokosmilch angießen und mit reichlich Curry pikant würzen. Die Stärke in etwas Milch auflösen und die Sauce damit leicht binden. Die Cashewkerne in einer zweiten Pfanne rösten. Die gebratenen Aprikosen und Ananasscheiben auf Teller verteilen, das Putengeschnetzelte mit dem Reis darauf anrichten und mit Cashewkernen und in Streifen geschnittener Zitronenmelisse bestreuen.

 

Pro Person: 736 kcal (3081 kJ), 38,2 g Eiweiß, 31,3 g Fett, 71,5 g Kohlenhydrate