Hugo-Torte

Hugotorte
© Daniela Wenig

Heute präsentieren wir euch den Hugo-Klassiker, den jeder aus der Cocktailbar kennt, als spritzige frische Sommer-Torte.

Vielen Dank an unsere Leserin Daniela Wenig, aus Deggendorf, für dieses leckere, wenn auch kalorienreiche Rezept der Hugo-Torte. 

 

Zutaten:

  • 5 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 ml Öl
  • 100 g Mehl
  • 70 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver

 

  • 500 g Naturjoghurt
  • 400 ml Sahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 3 Päckchen Pulvergelatine
  • 100 ml Holunderblütensirup
  • 250 ml Sekt (halbtrocken)
  • Saft einer Limette
  • 1 Vanilleschote
  • 20 große Blätter Minze

 

  • 150 ml Sekt
  • 70 ml Holunderblütensirup
  • 150 ml Wasser
  • 2 Päckchen Tortenguss

 

Zubereitung:

 

Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Öl unterrühren. Dann Mehl mit Speisestärke und Backpulver vorsichtig unterheben. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Backform füllen und bei 150 Grad (Umluft) ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen, vollständig abkühlen lassen.

 

Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und in den Kühlschrank stellen. Gelatinepulver mit ca. 6 EL Wasser aufweichen. Sekt im Topf erwärmen und vom Herd nehmen (nicht kochen lassen!) Die Gelatine darin vollständig auflösen. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und Vanillemark mit einem Messer auskratzen. Joghurt mit Holunderblütensirup, Limettensaft, Vanillemark und Minzblätter verrühren und und die Masse kurz mit dem Pürierstab pürieren. Den Sekt zügig unter die Joghurtmasse rühren und in den Kühlschrank stellen. Wenn die Masse zu gelieren beginnt, die Sahne unterheben.

 

Den Biskuitboden einmal waagrecht durchschneiden. Einen Tortenring um den unteren Boden legen und die Hälfte der Masse einfüllen. Den oberen Boden daraufsetzen und den Rest der Creme darüber streichen. Anschließend für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

 

Für den Guss Holunderblütensirup mit Sekt und Wasser verrühren. Im Topf erwärmen, Tortengusspulver unterrühren und unter ständigem Rühren aufkochen. Etwas abkühlen lassen, auf die Torte gießen und im Kühlschrank für 2 Stunden fest werden lassen.

 

Wer mag kann die Torte mit Minzblättern und Limettenscheiben verzieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Aurora (Mittwoch, 22 Oktober 2014 13:01)

    Ahh wie cool!!!

    Das werde ich meiner besten Freundin zum Geburtstag mal backen :-)
    Wir sind "Hugo"-Liebhaberinnen;-)

    Schöne Grüße, Aurii