Pfannkuchen-Spaghetti mit mediterranem Gemüse (für 4 Personen)

Pfannkuchen-Spaghetti mit mediterranem Gemüse
© Wirths PR
  • 300 g Weizenmehl
  • 1/2 TL Salz
  • 4 Eier
  • 500 ml Milch
  • 1 EL Zitronensaft
  • Pro Pfannkuchen 1 TL Olivenöl
  • 12 Schalotten
  • 4 Knoblauchzehen
  • 8 Tomaten
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 1 kleine Aubergine
  • 300 g Brokkoli
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Rosmarin

 

Mehl und Salz in eine Schüssel geben und gut mischen, Eier und Milch zugeben und zu einem glatten, klumpenfreien Teig verrühren. Den Teig 1-2 Stunden quellen lassen, erst dann Zitronensaft zugeben. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und aus dem Pfannkuchenteig nacheinander 8 Pfannkuchen ausbacken und diese sofort warm stellen. Schalotten abziehen und halbieren, Knoblauchzehen abziehen und in Scheiben schneiden, Tomaten vierteln, Paprika und Aubergine in Stücke schneiden. Beim Brokkoli die Röschen abschneiden und diese halbieren. 2 EL Öl erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin andünsten. Das restliche Gemüse zugeben, mit Salz, Pfeffer und reichlich Rosmarin würzen und 10 Minuten dünsten. Inzwischen die Pfannkuchen in dünne Streifen schneiden. Die „Pfannkuchen-Spaghetti“ mit dem Gemüse auf Teller anrichten.

 

Pro Person: 596 kcal (2495 kJ), 25,2 g Eiweiß, 23,1 g Fett, 71,8 g Kohlenhydrate

 

Gesundheits-Tipp:

 

Artischocke hilft beim Verdauen

Es heißt zwar immer wieder, die mediterrane Küche sei besonders leicht, in den südlichen Ländern wird jedoch bei der Zubereitung selten mit Fett und Öl gegeizt. Und das kann ganz schön auf den Magen schlagen. Hier hilft ein Verdauungscocktail aus 200 ml Tomatensaft und 2 EL Artischocken-Presssaft, z. B. von Schoenenberger, gibt es im Reformhaus. Die Wirkstoffe der Artischocke verbessern die Fettverdauung und regen den Gallenfluss an. Da Artischocken-Presssaft etwas bitter schmeckt, mischt man ihn am besten mit Gemüsesaft. Damit dieser Gesundheitscocktail am besten wirkt, sollte er kurz vor dem Essen getrunken werden.