Ganz nahe dran auf Baros Maldives

GANZ NAH DRAN AUF BAROS MALDIVES
© Baros Maldives

Das Luxusresort Baros Maldives setzt auf Meeresschutz und Nachhaltigkeit. Gäste können unter Anleitung einer Meeresbiologin Korallen anpflanzen.

 Das Paradies bewahren: Türkisblaues Meer, weite Korallenriffe und eine faszinierende Unterwasserwelt sind der Traum von Urlaubern – und der große Schatz der Malediven.

Bereits vor 40 Jahren hat sich das Luxusresort Baros Maldives dem Schutz dieses sensiblen Ökosystems verschrieben, um die ursprüngliche Atmosphäre und tropische Schönheit der Insel zu erhalten. Dies betrifft nicht nur den Hotelbereich – von Wasser-Recycling über effizientes Energiemanagement bis zur Nutzung biologisch abbaubarer Reinigungsmittel.


Vorreiter unter Wasser

Bereits im November 2010 eröffnete auf Baros Maldives das erste „EcoDive Centre“ der Malediven. Außerdem wurde ein Meereszentrum samt Mediathek eingerichtet, um die fragile Unterwasserwelt zu erkunden und das Wissen an die Gäste weiterzugeben. Die erfahrene Meeresbiologin Verena Wiesbauer Ali hält wöchentlich Vorträge zu spannenden Themen wie etwa “Schönheit und Biodiversität auf den Malediven”. Dabei werden die Gäste für das empfindliche Ökosystem sensibilisiert und hautnah an wichtige Umweltthemen herangeführt. Im Rahmen des international anerkannten Riff-Check-Programms können im Öko-Tauchzentrum Erwachsene und Kinder bei geführten Tauch- und Schnorchelausflügen lernen, wie man am Korallenriff Bestandsaufnahmen durchführt und zum Schutz der Riffe beitragen kann.

 

Praktische Hilfe für gefährdete Korallen

Ein besonderes Highlight jedes Baros-Urlaubs ist die Teilnahme am Korallen-Transplantationsprogramm. Dabei können interessierte Gäste persönlich zum Schutz der Unterwasserwelt beitragen: In einem Workshop zur Korallentransplantation erfahren sie alles über die Verbreitung und Regeneration von Korallen. Anschließend können sie unter Anleitung von Verena Wiesbauer Ali eine eigene Koralle pflanzen und schaffen dadurch neuen Lebensraum im Meer. Die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat über die Teilnahme und zu Hause dann per E-Mail alle sechs Monate die neuesten Informationen zu „ihrer“ Koralle. Natürlich ist die „eigene“ Koralle auch ein guter Grund, dem Baros Maldives immer mal wieder einen Besuch abzustatten. Die Einnahmen aus den Workshops werden für weitere Riffschutzprojekte auf Baros verwendet.  

 

Schildkröten, Rochen und Haie

Darüber hinaus setzen sich Baros Maldives und das Meereszentrum auch für den Erhalt von Meeresschildkröten ein, die sich gern im Hausriff rund um die Insel tummeln. Außerdem läuft im Bereich des Nord-Malé-Atolls, zum dem Baros zählt, ein umfassendes Projekt zur Identifizierung von Teufelsrochen. Auch in ein Programm zur Beobachtung von Haien auf den Malediven ist Baros eingebunden.

 

Paradies am, auf und unter Wasser

Das Fünf-Sterne-Luxusresort Baros Maldives im Nord-Malé-Atoll, Mitglied der exklusiven Hotelvereinigung Small Luxury Hotels, besitzt auf den Malediven eines der schönsten Hausriffe. Die Korallen liegen nur maximal 30 Meter vom Strand entfernt. Somit können auch Nicht-Taucher die Unterwasserwelt spielend leicht erkunden. Schildkröten, bunte Doktorfische und Hunderte weitere Spezies tummeln sich hier in nächster Nähe der Strand- und Wasser-Villen. Auch Mantas kann man das ganze Jahr über beobachten. 

 

Weitere Informationen unter www.baros.com/


Quelle: PMKPRN network GmbH

Kommentar schreiben

Kommentare: 0