Im Werratal barrierefrei unterwegs

Im Werratal barrierefrei unterwegs
© Werratal Tourismus Marketing GmbH

Das Werratal bietet barrierefreie Angebote für Urlaub, Freizeit und Erholung in abwechslungsreicher Landschaft.
Eine möglichst weitgehend barrierefreie Umgebung ist dabei nicht nur für behinderte Menschen Voraussetzung für einen stressfreien Aufenthalt. Auch Familien mit Kindern, Senioren, Menschen mit Mobilitätseinschrän-kungen oder Sehstörungen profitieren von Maßnahmen zur Verbesserung der Zugänglichkeit. Kurz gesagt, barrierefrei reisen bedeutet für alle ein deutliches Plus an Komfort.


1. Barrierefreie Wanderung auf dem Hohen Meißner


Der 3,8 km lange Rundwanderweg “Rebbes“ ist ein zu jeder Jahreszeit beliebter Wanderweg mit wenigen, leichten Steigungen. Auf gut ausgebautem Untergrund geht es durch die Natur, entlang von Wiesen und durch Wälder. Auf der gesamten Strecke verteilt gibt es Sitzmöglichkeiten, die zum Rasten und Verweilen einladen. Dadurch ist der Weg besonders für Familien mit Kinderwagen, Rollstuhlfahrer und Senioren gut geeignet. Als Startpunkt eignet sich der Berggasthof Hoher Meißner, wo es auch die Möglichkeit zur Einkehr und ein behindertengerechtes WC gibt. Weitere mögliche Startpunkte sind der Loipenparkplatz und die Butterwiese.

Wer mehr über den Hohen Meißner, König der nordhessischen Berge wissen möchte, kann eine Naturparkrangerin buchen, die auf der gesamten Strecke oder in Teilbereichen als Begleiterin zur Verfügung steht.

Internet: www.urlaub-werratal.nordhessen.de/de/barrierefrei-unterwegs

Weitere Informationen: Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald, Tel.: 05651 952125 www.naturparkmeissner.de , info@naturparkmeissner.de



2. Barrierefreie Stadtführung im Werratal


Schlecht zu Fuß? Das ist bei bestimmten Stadtführungen im Werratal kein Problem. Eine speziell konzipierte Stadtführung in der Fachwerkstadt Eschwege richtet sich an Menschen mit Mobilitätseinschränkungen.

Während eines 30-minütigen Rundgangs durch die Stadt tauchen die Teilnehmer in alte Zeiten ein, entdecken die markantesten Häuser und die historisch bedeutendsten Orte. Nach dem Gang durch die schöne Altstadt lauscht man in einem Gasthaus noch etwa dreißig Minuten Wissenswertem bei Kaffee und Kuchen. Der Preis beträgt für Erwachsene 10,50 € und für Kinder 9,50 €, jeweils inklusive Kaffee und Kuchen.

Alle weiteren Stadtführungen aus dem allgemeinen Programm lassen sich auf Anfrage individuell gestalten, z.B. kürzen und so an individuelle Bedürfnisse der Teilnehmer anpassen.


Weitere Informationen: Tourist-Information Eschwege-Meinhard-Wanfried, Tel: 05651 331 985, tourist-info@werratal-tourismus.de, www.werratal-tourismus.de



3. Barrierefreie Freizeiteinrichtung WerratalTherme Bad Sooden-Allendorf


Direkt vor der WerratalTherme befinden sich acht Behindertenparkplätze und vier Eltern-Kind-Parkplätze. Der daneben befindliche Eingang ist ebenerdig angelegt, mittels Fahrstuhl gelangt man in den ersten Stock. Hier befinden sich das Bad und die Salzgrotte. Der gesamte Bereich ist barrierefrei gestaltet.

Das Thermalbad lädt mit der Naturkraft der Sole, einem großen Wellnessbereich und der Totes-Meer-Salzgrotte (separater Eintritt) zur gesunden Auszeit ein. Den Besucher erwartet das 32°C warme Solewasser im Innen- und Außenbecken. Strömungskanal, Fontänen, Bodensprudelliegen und Massagedüsen lockern verspannte Muskulatur. Nicht nur bei den kleinen Gästen ist das Wellenbecken mit dem 28°C warmen Solewasser sehr beliebt. Am Beckenrand gibt es eine Hebevorrichtung für Menschen mit Bewegungseinschränkung.

Der Saunabereich mit Saunagarten bietet Tauch- und Abkühlbecken, eine Kelosauna mit 65°C, eine finnische Sauna mit 90°C, das Sanarium mit 60°C, eine Mental-Sauna mit 75 bis 85°C, die Kräuter-Sauna mit 95°C und die große Blockhaus-Sauna mit 90°C. Das Dampfbad hat eine Temperatur von 45°C, die Solegrotte 30°C. Stündlich gibt es Duftaufgüsse, dreimal täglich als spezieller Salz- oder Honig-Aufguss. Eine willkommene Abkühlung bietet der Eisbrunnen. Die Lange-Sauna-Nacht mit FKK-Badezeit steht jeden ersten Samstag im Monat von 22 bis 1 Uhr auf dem Programm. Damen-Sauna ist immer mittwochs von 17.30 bis 22 Uhr. Komfortable Ruheräume, großzügige Liegewiesen und ein Saunacafé mit Bistro runden das Saunaerlebnis ab.

Die Totes-Meer-Salzgrotte hat innerhalb des Thermenkomplexes einen separaten Zugang. Hier inhalieren Erwachsene und Kinder bei einer Raumtemperatur von 22°C und einer Luftfeuchtigkeit von 50 Prozent das gesunde Mikroklima des weltbekannten, stark salz- und mineralhaltigen Toten Meeres.

Die WerratalTherme finden Besucher Am Gradierwerk 2a. Sie hat täglich von 09.30 bis 22.00 Uhr geöffnet, freitags von 09.30 Uhr bis Mitternacht, samstags und sonntags von 09.30 bis 22.30 Uhr. Informationen bei der WerratalTherme Tel.: 05652 958770 oder im Internet www.urlaub-werratal.nordhessen.de/de/werrataltherme-in-bad-sooden-allendorf


Weitere Informationen: Werratal Tourismus Marketing GmbH, Tel: 05651 992 330, info@urlaub-werratal.de, www.urlaub-werratal.de



4. Fünf Jahre barrierefreier Stadtbahnhof Eschwege


Urlaub von Beginn an garantiert eine Anreise per Bahn. Weniger Stress, keine Staus und ein geringeres Unfallrisiko können hierbei entscheidende Vorteile sein. Für Familien mit Kindern ist das Bahnfahren wesentlich entspannter, die ganze Familie kann während der Fahrt spielen oder sich mit einem Picknick die Fahrtzeit vertreiben.

Ziele bei der Planung des neuen Eschweger Stadtbahnhofes waren eine gute Erreichbarkeit und barrierefreie Zugänge für alle Fahrgäste. Der Bahnhof wurde daher wiederholt mit European Rail Award ausgezeichnet. Auch reisende Familien mit Kinderwagen, Radwanderer und mobilitätseingeschränkte Personen profitieren von.

Ein Platz der Begegnung wurde auch durch das moderne Kundenzentrum des Nordhessischen Verkehrsverbundes, das hell und freundlich gestaltet ist, geschaffen. Dieses überzeugt durch sein fahrgastfreundliches Angebot: Neben dem Fahrkartenverkauf werden im “Cafe im Bahnhof“ frische Backwaren aus der Region, Zeitschriften und Getränke verkauft.

Durch den Busbahnhof haben Urlauber und Ausflügler direkte Anschlüsse in die Urlaubsorte des Werratals, zahlreiche Verbindungen ins gesamte nordhessische Werratal stehen zur Verfügung. Internet: www.urlaub-werratal.nordhessen.de/de/anreise


Weitere Informationen: NVV Kundenzentrum, Stadtbahnhof Eschwege, Tel.: 0800 8090688, www.nvv.de



5. Barrierefreie Unterkünfte im Werratal


Für mobilitätseingeschränkte Menschen und Familien mit Babys und Kleinkindern ist es eine große Erleichterung, wenn die gewählte Unterkunft entsprechend ausgestattet ist.

Im Werratal-Gastgeberverzeichnis 2015 zeigt der Herausgeber der Broschüre, die Werratal Tourismus Marketing GmbH, eine große Auswahl von Unterkünften, ob Pension, Ferienwohnungen oder Hotel. Für jeden Geschmack und jeden Anspruch ist etwas Passendes dabei.

Einige Vermieter haben ihre Unterkünfte bereits behindertengerecht ausgestattet.

Im Gastgeberverzeichnis sind diese Unterkünfte mit „behindertengerecht“ und „bedingt behindertengerecht“ durch ein Piktogramm gekennzeichnet und dadurch leicht auffindbar, ebenso Unterkünfte für Familien.


Weitere Informationen: Werratal Tourismus Marketing GmbH, Niederhoner Str. 54, 37269 Eschwege, Tel.: 05651 99233-0, info@urlaub-werratal.de, www.urlaub-werratal.de



Im Werratal barrierefrei unterwegs
© Werratal Tourismus Marketing GmbH

Kommentar schreiben

Kommentare: 0