Kartoffelsuppe mit Möhren

Kartoffelsuppe mit Möhren
© Wirths PR

 

Kartoffelsuppe mit Möhren

(für 4 Personen)

 

500 g Kartoffeln

1 Stange Lauch

1 Stange Bleichsellerie

2 Möhren

2 EL Butter

750 ml Gemüsebrühe (Instant)

3 EL gekochte Haferkörner

1 Eigelb

50 g Schlagsahne

Petersilie

 

Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. Möhren, Lauch und Sellerie waschen, putzen und zerkleinern. Butter erhitzen und das Gemüse darin andünsten. Kartoffeln zugeben, Gemüsebrühe angießen und etwa 20 Minuten köcheln lassen. Danach die Suppe leicht, aber nicht vollständig pürieren und die gekochten Haferkörner unterheben. Den Topf von der Kochstelle nehmen, das Eigelb verquirlen und an die Suppe geben. Schlagsahne steif schlagen. Suppe mit Schlagsahne und Petersilie garniert servieren.


Pro Person: 264 kcal (1105 kJ), 7,7 g Eiweiß, 11,1 g Fett, 30,8 g Kohlenhydrate

 

Kartoffeln

 

Kartoffeln werden wie folgt unterschieden: es gibt festkochende, vorwiegend festkochende und mehlig kochende. Festkochende, zum Beispiel Hansa, eignen sich hervorragend als Brat- und Salatkartoffeln. Vorwiegend festkochende, zum Beispiel Grata, verwendet man als Pell- und Salzkartoffeln. Suppen, Klöße oder Püree gelingen am besten mit mehlig kochenden Kartoffeln, wie zum Beispiel Adretta. Kartoffeln sollten immer dunkel und trocken gelagert werden. Spätkartoffeln sind länger haltbar und geschmacksintensiver als Frühkartoffeln. Wenn möglich, verzichten sie auf Plastikbeutel oder nehmen sie die Kartoffeln nach dem Kauf heraus. Noch ein Tipp: die in der Kartoffel enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe bleiben am besten erhalten, wenn sie mit Schale und in nur wenig Wasser gegart werden.

 

100 g gekochte Kartoffeln enthalten: 70 kcal (292 kJ), 2 g Eiweiß, 0,2 g Fett, 14,8 g Kohlenhydrate,

1,7 g Ballaststoffe

Kommentar schreiben

Kommentare: 0