Krabben-Lachs-Spieße mit Manuka-Dilldip

Krabben-Lachs-Spieße mit Manuka-Dilldip
© Wirths PR

 

(für 4 Personen)

 

12 Riesenscampi

400 g Lachs

1 kleine Zucchini

1 Knoblauchzehe

Pfeffer

Salz

50 g Butter

1 Bund Dill

200 g Schmant

1 EL Senf

1-2 EL aktiver Manuka-Honig (MGO 100+)

Zitronensaft

125 g Baguette

 

Scampi und Lachs säubern, kalt abbrausen und trocken tupfen. Den Lachs in 5-6 cm große Würfel schneiden. Die Zucchini längs in schmale Streifen schälen. Scampi, Zucchini wellenförmig und Lachs abwechselnd auf 4 Spieße stecken, pfeffern und salzen. 30 g Butter in einer großen Pfanne erhitzen, die Knoblauchzehe abziehen, grob zerhacken und darin kurz andünsten. Anschließend die Spieße in der Knoblauchbutter von beiden Seiten 2-3 Minuten braten. Inzwischen den Dill kalt abbrausen, gut abtropfen lassen und klein schneiden. Den Schmant mit Senf und Manuka-Honig cremig rühren und den Dill unterheben. Den Dip mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Das Baguette in sehr dünne Scheiben schneiden und in einer zweiten Pfanne in der restlichen Butter ganz kurz rösten. Die Krabben-Lachs-Spieße mit dem Dilldip und einigen Dillfähnchen anrichten und die Baguettescheiben dazu reichen.

 

Pro Person: 579 kcal (2424 kJ), 33,9 g Eiweiß, 38,7 g Fett, 23,7 g Kohlenhydrate

Kommentar schreiben

Kommentare: 0