Gocycle Pedelec: Preisgekrönte E-Mobilität

Preisgekrönte E-Mobilität
© Gocycle

Das neueste Gocycle G2 aus dem Hause Karbon Kinetics Ltd. gewinnt den renommierten Red Dot Award 2015 in der Kategorie Produktdesign. Entwickelt wurde das einzigartige Pedelec Gocycle vom ehemaligen McLaren Autodesigner Richard Thorpe. Er konnte hier seine langjährige Erfahrung im Design von Leichtbauteilen für Rennwagen und die Begeisterung für innovative Technologie zusammen bringen – und ein ganz besonderes E-Bike entwickeln.

Mit 16 kg ist das Gocycle G2 eines der leichtesten Serien-Pedelecs überhaupt. Schon sein Antrieb ist komplett anders als bei herkömmlichen Pedelecs: Vorn treibt ein 250-Watt-Frontmotor an, die Hinterradnabe wird über die Pedale betrieben. So ist das Gocycle ein wahres Allrad-Rad, das ein komfortables und ausgewogenes Fahrgefühl vermittelt.

 

Die elektrische Drei-Gang-Nabenschaltung ist mit den Sensoren des Pedelec-Antriebs kombiniert und stellt sicher, dass man niemals im falschen Gang fährt. Der tiefe Schwerpunkt des Rads ermöglicht ein agiles und ansprechendes Fahrverhalten. Insgesamt ist es sehr angenehm zu fahren, leicht zu handhaben, zu warten und auch sehr gut zu

transportieren. Denn das Gocycle lässt sich in einer Minute ohne Werkzeug zusammenlegen und ist daher ideal für alle, die nur wenig Platz für ihr E-Bike haben, z.B.  im Auto oder im Wohnmobil.

 

Durch die spezielle Sattelstütze und die Rahmengeometrie lässt sich das Gocycle schnell und einfach auf unterschiedliche Größen einstellen. Der lange Radstand und 20"-Laufräder erlauben ein sicheres Fahrgefühl, wie bei einem normalen Rad. Das stromlinienförmige Chassis mit schnell abnehmbaren Pitstop-Rädern macht auch das Reinigen unkompliziert.

  

Das G2 gibt es in folgenden drei Farbvarianten:

  • So White
  • Gunmetal Grey
  • Stealth Black

Empfohlener Verkaufspreis: 3.499 Euro, mit Reisetasche 3.659 Euro

Weitere Infos: http://gocycle.com/de

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0