Erste Testfahrt mit E-Bike

E-Bike Touren im Trentino
© Tourismusverband Trentino

Nur Fliegen ist schöner - oder etwa doch nicht? Meine erste Fahrt mit einem „elektrogedopten Bike“ hat jedenfalls gezeigt, dass ein gefühlter Höhenflug auch mit Bodenhaftung möglich ist. Dass Radfahren Spaß macht, war klar, dass es soviel mehr Spaß macht mit elektronischem Rückenwind, hätte ich nicht gedacht.

Anfangs noch etwas zögerlich, gings nach einer kurzen Eingewöhnungsphase immer flotter voran. Spaßfaktor steigend! Schließlich wurde es eine Cruisingtour vom Feinsten, die zwar sportlich fordert aber nie überfordert. Die elektronische Unterstützung wirkt so dezent im Hintergrund wie ein altehrwürdiger englischer Butler. Selbst längere und durchaus heftige Steigungen bewältigt man wie beflügelt. Das Sporterlebnis mit E-Bike ist ein reines Vergnügen von Anfang an, man ist in Bewegung aber man fühlt sich nie ausgepowert oder am Rande seiner Kräfte. Man kommt nicht verschwitzt und erschöpft sondern sportlich entspannt und gut gelaunt - in meinem Fall mit einem Grinsen im Gesicht - am Ziel an.

 

Ich war mit einem Victoria E-Manufaktur 9.8 Wave unterwegs. Ein nicht nur technisch absolut hochwertiges, sondern auch optisch sehr ansprechendes Damenbike mit allem Komfort von Federgabel, gefederter Sattelstütze bis zu Scheibenbremsen. Die NU Vinci „N360“ Schaltung funktioniert stufenlos - einfach traumhaft. Kleinere oder größere Flügel verleihen die unterschiedlichen Geschwindigkeits- bzw. Unterstützungsstufen von Eco, Normal, Power bis Turbo, die sich problem- und reibungslos einstellen lassen. Mit jeder Fahrstufe gewinnen Fahrtwind und Fahrspaß an Intensität.

 

Eine richtig gute Erfahrung, im wahrsten Sinne des Wortes. Seit meiner Probefahrt mit elektronischem Support steht ein E-Bike auf meinem persönlichen Wunschzettel ganz oben. 


Haben Sie auch schon mal ein E-Bike getestet? Schreiben Sie uns doch Ihre Erfahrungen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0