Multitalente aus Daune und Wolle

HYFX Linie von Yeti
© Yeti

Yeti präsentiert neue Hybrid-Linie für SS16


Nachdem die aus Deutschland stammenden Daunenspezialisten von Yeti für die Wintersaison 2015/16 mit einer klaren Trennung der Outdoor- und Lifestyle-Kollektion bereits neue Wege einschlugen, erweitert das Traditionsunternehmen für den Sommer 2016 sein Sortiment um eine Hybrid-Linie. Dabei kommt erstmalig ein Mix aus Daune und Wolle als Füllung zum Einsatz.

Mit drei neuen Modellen in der Outdoor-Kollektion Elements schlägt die Marke ein neues Kapitel auf. Die Funktionsjacke Dee zeichnet sich durch eine mit Daunen gefüllte Vorderseite sowie eine mit Wolle gefüllte Rückseite aus. Dabei kommt die bewährte Crystal Down mit einem Daunen-/Federnverhältnis von 90/10 und einer Bauschkraft von 700+ zum Einsatz. Die Wolle im Rückenbereich sorgt für ein optimales Feuchtigkeits-Management. Für die Ärmel wird das elastische Moveskin-Gewebe verwendet, welches eine maximale Beweglichkeit sicherstellt. Ausgestattet mit elastischen Bändern an Bund und Armabschlüssen, zwei Fronttaschen sowie einer geschweißten Tasche am Ärmel, eignet sich die Jacke hervorragend für Sportarten wie Wandern oder Trekking. Das Pendant bei den Männern ist die Avon.

 

 

Ähnlich aufgebaut ist der Hoodie Tay. Wie auch beim Modell Dee ist die Jacke im Vorderbereich mit Crystal Down gefüllt, verfügt jedoch im Rückenbereich über keine Füllung und ist somit atmungsaktiver. Unterstützt wird die Ventilation am Rücken zusätzlich durch eine geräumige Tasche mit Mesh-Einsatz im unteren Bereich, welche sich als Belüftungsschlitz nutzen lässt. Dadurch stellt die Variante Tay einen treuen Begleiter auch bei schweißtreibenderen Aktivitäten wie Klettern dar. Den nötigen Tragekomfort liefert auch hier das Moveskin-Gewebe. Neben Daumenschlaufen, die sich an allen drei Modellen der Hybrid-Linie finden lassen, ist die Version Tay mit einer Kapuze versehen. Die Clive ist das Gegenstück für Männer.

 

 

Die sportlichste Variante der neuen Linie ist die Plym. Während der Rückenbereich nicht gefüllt ist, wurde in die Vorderseite Wolle eingearbeitet. Dadurch wird eine optimale Atmungsaktivität und ein sehr gutes Feuchtigkeits-Management sichergestellt. Für genügend Bewegungsfreiheit sorgt wie bei den anderen Modellen das Moveskin-Gewebe, welches anteilig aus Polyamid, Spandex sowie S.Café Polyester besteht. S.Café ist ein Stoff, der aus Partikeln des Kaffeesatzes und Textilfasern zu einem einzigartigen Material kombiniert wird. Durch die patentierte Mischung aus natürlichen Rohstoffen und Polymeren entsteht eine High-Tech-Faser. Die S.Café Partikel im Garn haben besondere funktionelle Eigenschaften wie Geruchsneutralisierung und UV-Schutz. Als weiteres Highlight ermöglichen Reflex-Einsätze an den Front- und der Rückentasche Outdoor-Aktivitäten bis in die Dämmerung hinein. Die Jacke eignet sich bestens für Skitouren sowie zum Kayakfahren und ist unter dem Namen Severn auch für Männer erhältlich.

 

Wie alle Yeti-Produkte lassen sich die Modelle der Hybrid-Linie in ihre linke Tasche packen.

 

 

 Quelle: PM Krauts PR, Büro für Public Relations GmbH /  Sebastian Stechl/Thomas Briel

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0