Gemüsepfanne mit Putenfleisch

Gemüsepfanne mit Putenfleisch
© Wirths PR

Gemüsepfanne mit Putenfleisch

(für 4 Personen)

 

500 g Putenfilets

3 EL Apfelessig naturtrüb

2 EL Sojasauce

5 EL Avocadoöl (z. B. von Neuseelandhaus)

2 Knoblauchzehen

frische Petersilie

250 g Hafer (aus dem Bioladen oder Reformhaus)

500 ml Wasser

1 Zwiebel

2 Möhren

1 Stange Lauch

1/2 rote Paprikaschote

1/2 grüne Paprikaschote

1/2 gelbe Paprikaschote

Salz

Cayennepfeffer

Curry

 

Putenfilets waschen, trocken tupfen und schnetzeln. Knoblauchzehen schälen und durchpressen. Petersilie fein wiegen. Aus Apfelessig, Sojasauce und 3 EL Avocadoöl, Knoblauch und Petersilie eine Marinade herstellen und das Fleisch darin 1 Stunde einlegen. Haferkörner mit der doppelten Menge Wasser und etwas Salz aufkochen und in 30 Minuten ausquellen lassen. Inzwischen die Zwiebel schälen und fein hacken, Möhren schälen und grob hobeln, den Lauch waschen und in feine Ringe schneiden. Paprika waschen, vom Kerngehäuse befreien und in feine Streifen schneiden. Das geschnetzelte Fleisch abtropfen lassen. 2 EL Avocadoöl in einer Pfanne erhitzen, das Fleisch kräftig anbraten. Das Gemüse zugeben und bei reduzierter Hitze 10 Minuten mitbraten. Den gekochten Hafer zugeben und nochmals erwärmen. Mit Salz, Cayennepfeffer und Curry pikant abschmecken.

 

Pro Person: 498 kcal (2.082 kJ), 39,9 g Eiweiß, 17,8 g Fett, 43,3 g Kohlenhydrate 

 

Scharf anbraten – aber richtig

Scharfes Anbraten macht Fleisch zart und saftig. Doch dafür sind Temperaturen von über 200 °C nötig. Native Oliven- oder Rapsöle halten das nicht aus.  Schon bei rund 160 °Celsius ist ihr sogenannter „Rauchpunkt“ erreicht. Bei höheren Temperaturen entstehen die gefürchteten „Transfette“, die vom Körper schlecht aufgenommen werden. Der Geschmack „kippt“. Werden die Öle raffiniert, d.h.  künstlich verändert, sind sie zwar höher erhitzbar, verlieren dabei aber einen Teil ihres gesundheitlichen Nutzens.  Avocadoöl hingegen ist von Natur aus hervorragend zum scharfen Anbraten geeignet. Sein Rauchpunkt liegt mit 255 °C extrem hoch.  Avocadoöl wird aus dem Fleisch vollreifer Avocados gewonnen und hat einen milden, leicht nussigen Geschmack. Gesunde, einfach ungesättigte Fettsäuren schützen wertvolle Inhaltsstoffe wie Vitamine und Phytosterole und wirken sich gleichzeitig positiv auf unsere Herzgesundheit aus.  Avocadoöl gibt es im Reformhaus und im Internet-Shop bei  www.Neuseelandhaus.de.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0