GRANBY S – großartige Skibrille für kleine Gesichter

GRANBY S – großartige Skibrille für kleine Gesichter
CC0 Public Domain

ALPINAS Tiefschnee-Goggle bekommt Nachwuchs

Die GRANBY von ALPINA sorgt für mächtig „Aufsehen“ in der Freeride-Community. Denn mit rahmenlosen, sphärischen Riesenspiegel-scheiben in unterschiedlichen ALPINA Scheiben-Ausführungen ist sie State of the Art unter ihresgleichen. Damit die Brille auch kleineren und schmaleren Gesichtern perfekt passt, kommt in dieser Saison die GRANBY S auf den Markt.

 

Germany’s Top-Skibrillenmodell hört seit letztem Winter auf den Namen GRANBY. In Sachen Design und Technik ist sie ein Vorreiter: Die sphärischen, verspiegelten Scheiben sehen nicht nur top aus, in ihnen steckt auch eine Menge an ALPINA-Technologie. Der Neigungswinkel des Rahmens nach Außen ist auf ein Maximum optimiert – ein unschlagbar großes Sichtfeld ist dadurch garantiert. So behält man auch bei wilden Abfahrten und Jumps stets den Überblick. Doch das größte Sichtfeld nützt nichts, wenn die Scheibe den Anforderungen nicht gewachsen ist. Deswegen gibt es die GRANBY mit verschiedenen Scheibentechnologien: Die GRANBY QVMM (199,95 Euro*) hat eine selbsttönende, fotochrome, stark verspiegelte und polarisierende QUATTROVARIOFLEX MULTIMIRROR Scheibe mit Schutzstufe S2. Die GRANBY QM (149,95 Euro*) stürzt sich mit polarisierender und leicht verspiegelter QUATTROFLEX MIRROR Scheibe (Schutzstufe S2) ins Abenteuer und die GRANBY MM (109,95 Euro*) geht mit einer stark verspiegelten DOUBLEFLEX Thermoscheibe mit Schutzstufe S3 an den Start.

 

Gab es die GRANBY bisher nur für größere Gesichtsformen (ALPINA FIT-INDEX Größe M50), ist sie jetzt auch für kleinere Größen (ALPINA FIT-INDEX Größe S40) erhältlich. Mit dem ALPINA FIT-INDEX findet jeder für seine Gesichtsgröße schnell die passende Brille. Die Vermessung des Gesichts kann beim ALPINA-Fachhändler mit Hilfe des

ALPINA FIT-FINDERS vorgenommen werden.

 

Kleine Brille, großes Sichtfeld

 

Neu in der Saison 2015/16: die GRANBY S für schmale Gesichter. Sie sorgt mit ihrer rahmenlosen Riesenscheibe und +180 Grad Sichtfeld für ebenso gute Rundumsicht wie die große GRANBY. Das kleine Topmodel kommt in drei stark verspiegelten MULTIMIRROR Varianten auf den Markt.

 

Allen gemein: clevere ALPINA-Technologien wie SPHERICAL LENS für eine bessere Rundumsicht. Das AIRFRAME VENTING SYSTEM und die VENTING LENS optimieren die Luftzirkulation in der Brille und verhindern das Beschlagen der Scheibe. Für idealen Tragekomfort ohne Druckstellen sorgt der COMFORT FRAME, der sich durch seine elastische und flexible Rahmenkonstruktion angenehm an jede Gesichtsform anpasst.

 

Aller guten Dinge sind drei

 

Damit auch bei der GRANBY S jeder seine Lieblingsscheibe findet, kommt auch sie in drei Varianten:

Die GRANBY S QVMM (QUATTROVARIOFLEX MULTIMIRROR) hat Schutzstufe S2, ist selbsttönend, polarisierend, stark verspiegelt und hat eine Thermoblock Scheibe. Sie ist in der Farbe navy zum Preis von 199,95 Euro* erhältlich.

Die GRANBY S QMM (QUATTROFLEX MULTIMIRROR) bietet ebenfalls Schutzstufe S2 und alle Scheiben-Features wie ihre große Schwester, nur ohne Selbsttönung. Es gibt sie in black matt und white. Preis: 169,95 Euro*.

Die dritte im Bunde ist die GRANBY S MM mit stark verspiegeltem MULTIMIRROR und Schutzstufe S2 oder S3. Es gibt sie in den drei Farben pearlwhite, lightblue und red zum Preis von 109,95 Euro*. Mit den drei neuen, kleinen Skibrillen aus der GRANBY Family haben jetzt auch schmale Gesichter auf breiten Latten Spaß.

 

ALPINA – ein innovativer Sportartikelhersteller mit Visionen

 

Bei Helmen und Brillen hat ALPINA über 30 Jahre Erfahrung. Das Unternehmen wurde 1980 im bayerischen Friedberg bei Augsburg gegründet und machte sich schnell einen Namen mit innovativen Ski-, Sport- und Sonnenbrillen. Heute zählt ALPINA bei Skibrillen zu den Marktführern in Deutschland. Seit 1992 entwickelt und produziert das Unternehmen auch Rad- und Skihelme. Die meisten Produkte sind „made in Germany“, genauer noch „made in Bavaria“. So kommen die hochwertigen Ski- und Sportbrillen aus Chamerau im Bayerischen Wald. Die Helmfertigung ist in Obernzell bei Passau an der Donau angesiedelt. Seit Juni 2014 ist der Firmensitz von ALPINA in Sulzemoos zwischen München und Augsburg.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0