Symbiose aus Design und Daune

Symbiose aus Design und Daune Yeti präsentiert reine Fashionlinie für den Winter 2015/16
© Yeti

Yeti präsentiert reine Fashionlinie für den Winter 2015/16

Der Winter wirft seine Schatten voraus und so mancher begibt sich bereits auf die Suche nach stylischen und zugleich warmen Jacken und Accessoires für die kalte Jahreszeit. Fündig wird man bei den Daunenspezialisten von Yeti.

 

Mit der neuen Red-Y Kollektion gelingt der Traditionsmarke aus Deutschland eindrucksvoll der Schritt vom Outdoor-Experten zum neuen Stern am Modehimmel.

 

Highlights der FW 15/16 Red-Y Kollektion:

Yeti Borough
Yeti Borough

Mit der Borough präsentiert der Daunenspezialist im Winter 2015/16 eine leichte und gleichzeitig warme Jacke im Biker-Stil. Der charakteristische, schmale Stehkragen und der breite, asymmetrische Reißverschluss sorgen für den modischen Twist. Yeti interpretiert mit diesem Modell die klassische Bikerjacke neu: in einer ausgefallenen Daunenvariante, die warm hält und zugleich sehr stylisch ist. Dank der exklusiven Crystal Down Füllung ist die Borough mit einem Gewicht von nur 350g äußerst leicht. Die verschiedenen Farbmöglichkeiten mandarine red, wren, haute red oder schwarz machen die Jacke zusätzlich zu einem Blickfang. VK: 449,95 EUR

 

Yeti Chester
Yeti Chester

Das Modell Chester ist eine Traveller-Jacke für die Stadt, das trotz seines geringen Gewichts vor lediglich 420 g angenehm warm hält. Yeti ist es gelungen mit dieser Daunenversion das klassische Design einer 4-Taschen-Jacke neu zu interpretieren und eine trendige Männerjacke für den Winter zu schaffen. Zwei Reißverschlusstaschen an der Brust und zwei geräumige Hüftklappentaschen sind nicht nur optische Highlights, sondern sorgen auch für ausreichend Stauraum. Ein weiteres Feature ist der verdeckte Front-Reißverschluss mit Magnetverschluss. Erhältlich ist die Chester in vier Farbstellungen: dark gull grey, silver mink, dark olive und black. VK: 499,95 EUR

 

Yeti Devon
Yeti Devon

Mit gerade einmal 315 g ist das Modell Devon eine sehr leichte Daunenjacke für Männer. Die klassische Jacke ist etwas länger geschnitten und mit einer einstellbaren Kapuze ausgestattet. Die versteckt innenliegenden Ärmelbündchen sind elastisch eingefasst und verhindern, dass kalte Luft eindringt. Der Front-Reißverschluss ist unterlegt und darüber hinaus mit einem Kinnschutz versehen. In Verbindung mit den schräg verlaufenden Kammern ist die Devon ein echter Blickfang und der perfekte Begleiter an kalten Tagen. Zusätzlich ist die Daunenjacke in die eigene Seitentasche packbar. VK: 499,95 EUR

 

Yeti Covellite
Yeti Covellite

Die Langweste Covellite entstand in Zusammenarbeit mit der japanischen Designerin Yuko Yamazaki. Hier trifft feinste Daune auf einen unverkennbaren japanischen Stil. Der Power-Rib Stretchbund verleiht der Jacke einen sehr femininen Look, Lederimitat-Einsätze an Brust und Rücken sorgen für ein weiteres optisches Highlight. Eine sehr geräumige Kapuze schützt nicht nur vor Regen oder Schnee in der dunklen Jahreszeit, sondern gibt der Langweste den modischen Kick. Das Modell Covellite eignet sich hervorragend als weitere Kleidungsschicht an besonders kalten Tagen. Das Designerstück ist in einem knalligen haute red oder in dark gull grey erhältlich. VK: ab 395,95 EUR

 


Über Yeti:

Die Marke Yeti wurde 1983 in Ostdeutschland nahe Berlin von Bernd Exner gegründet und gilt seither als absoluter Spezialist im Bereich Daune. Erklärtes Ziel war es, Produkte herzustellen, die den extremsten Bedingungen standhalten. Schnell zählte Yeti zu den führenden Anbietern im Outdoormarkt und zahlreiche Expeditionsteilnehmer setzen seither auf Produkte der Marke. Neben Daunen-Schlafsäcken, die zu den Besten der Welt gehören, umfasst das Produktportfolio Daunenjacken und Daunenwesten. Zwei außergewöhnliche Materialien charakterisieren Yeti: Das “Next to Nothing” Gewebe, das derzeit leichteste daunendichte Material der Welt, sowie die “Crystal Down”, eine Auswahl der feinsten und hochwertigsten Daunen, die auf dem Markt erhältlich sind.

Mehr Info unter: www.yetiworld.com


Quelle: Krauts PR, Büro für Public Relations GmbH

Kommentar schreiben

Kommentare: 0