Pitztal ist jetzt „Tiroler Langlaufspezialist“

Pitztal ist jetzt „Tiroler Langlaufspezialist“
© Pitztaler Gletscherbahn, Daniel Zangerl

Schnee, bestens präparierte Loipen und eine Infrastruktur, von der Freunde des nordischen Sports träumen:


Das Pitztal ist seit dieser Saison „Tiroler Langlaufspezialist“ und erfüllt die strengen Kriterien, die an dieses Gütesiegel gebunden sind.

 

Dazu gehören Schließfächer und WC-Anlagen an den Loipeneinstiegen ebenso wie qualitätsgeprüfte Langlaufunterkünfte mit Wachsraum, Möglichkeit zum Waschen und Trocknen der Sportkleidung, gutem Info-Angebot und vielem mehr.

© Pitztaler Gletscherbahn, Daniel Zangerl
© Pitztaler Gletscherbahn, Daniel Zangerl

 

Selbstverständlich gibt‘s die Ausrüstung vor Ort im Verleih, und wer‘s einfach mal ausprobieren will, kann immer montags günstig schnuppern (zwei Stunden für 26 Euro mit ausgebildetem Langlauflehrer). Bereits 2013 erhielt das Pitztal das Loipengütesiegel des Landes Tirol. Seitdem wurde die Infrastruktur konsequent weiter optimiert, um sich als erstklassige Destination unter den insgesamt elf „Tiroler Langlaufspezialisten“ zu positionieren. „Die Schneesicherheit ist bei uns auf dem Dach Tirols ohnehin gegeben“, so Gerhard Gstettner, Tourismusdirektor des Pitztals.


Die Trainingsloipe auf dem Pitztaler Gletscher (2740 m) und die Höhenloipe Rifflsee (2280 m) sind die schneesichersten in ganz Österreich. Als echte Bilderbuchspur gilt die 22 Kilometer lange Talloipe von Wiese bis Mittelberg (1743 m), die immer entlang des Flusses Pitze führt. Insgesamt stehen 108,5 Kilometer für klassische Langläufer ebenso wie für Skater zur Auswahl.


Die interaktive Karte sowie weitere Infos unter www.pitztal.com.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0