Haben Sie gut lachen!

Tebodont/ © John Tann-Sydney-Australia
Tebodont/ © John Tann-Sydney-Australia

Teebaumöl zur optimalen Zahnfleischpflege
 
Zahnbürste und Zahnpasta werden täglich mindestens zweimal ganz selbstverständlich eingesetzt. Mundpflege ist aber mehr als Zähneputzen.  Bakterien im Mundraum können nämlich nicht nur Karies, sondern auch entzündliche Beschwerden an Zahnfleisch und im Rachenraum auslösen. Das Zahnfleisch ist dann gereizt, empfindlich und schmerzt.

Empfindliches Zahnfleisch natürlich und effektiv behandeln
Hier kann eine spezielle Mundspülung – zum Beispiel Tebodont, erhältlich in der Apotheke – helfen: Sie enthält original australisches Teebaumöl und somit ein bis zwei Prozent ätherisches Öl. Mit der Lösung können Zähne, Zahnfleisch und Zahnzwischenräume schonend umspült werden. Sie  wirkt dabei nachweislich antibakteriell2, gegen Pilzbefall2, entzündungs- und plaquehemmend1 sowie kariesprophylaktisch. Die antiseptische Wirkung kann entzündliche Beschwerden an Zahnfleisch und im Mund und Rachenraum vorbeugen und behandeln. Auch kleine Verletzungen und schmerzhafte Aphthen können so schonend behandelt werden.

Tebodont Mundspülung 400 ml , 14,90 € UVP
Tebodont Mundspülung 400 ml , 14,90 € UVP



Die Mundspülung enthält weder Konservierungsmittel noch Alkohol und ist für Diabetiker und Kinder ab 6 Jahren gut geeignet. Die Spüllösung verfärbt1 auch bei täglichem Gebrauch die Mundhöhle nicht und ist eine wirkungsvolle Alternative zu Mundspülungen mit chemischen Wirkstoffen.

Tebodont-F Mundspülung mit Fluorid 250 ml, 12, 50 € UVP
Tebodont-F Mundspülung mit Fluorid 250 ml, 12, 50 € UVP




Tipp: Der Einsatz von Zahnseide hilft  zusätzlich, um die Zahnzwischenräume gründlich zu reinigen. Zahnseide mit Teebaumöl macht die Prozedur besonders angenehm: Im Kontakt mit Speichel quillt sie zu einem flauschigen Faden auf.

Erhältlich in der Apotheke und unter www.zahnfleisch-gesundheit.de
 
1Saxer UP.et al., Wirkung einer Mundspülung mit Teebaumöl auf Plaque und Entzündung. Schweiz. Montasschri. Zahnmed., 2003, 984-990.
2Kulick E. et al., Antimikrobielle Wirkung von Teebaumöl auf orale Mikroorganismen, Acta Med.Dent. Helv. 2000, 125-130.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0