Kohlrouladen Großmutters Art

Kohlrouladen Großmutters Art
© Wirths PR

Kohlrouladen Großmutters Art

(für 4 Personen)

 

1 kleiner Weißkohl (ca. 1 kg)

1 altbackenes Brötchen

2 Zwiebeln

1/2 Bund Petersilie

375 g Hackfleisch (halb & halb)

2 Eier

1 EL Senf

Pfeffer

Salz

Muskat

Majoran

1 TL Kümmel

6 EL Sonnenblumenöl

1 Zwiebel

50 g durchwachsener Speck

200 g Weißkohl

250 ml Gemüsebrühe

brauner Saucenbinder

Paprika 

4 Portionen Kartoffelpüree (Fertigprodukt)

4 Tassen Thüringer Kräutertee „Wilde Kräuter“ von Goldmännchen

 

Vom Kohlkopf die äußeren Blätter entfernen, anschließend 8 schöne große Blätter vom Strunk lösen und diese in kochendem Wasser 4-5 Minuten blanchieren. Sofern sich die Blätter nicht vom Kopf lösen (dies ist oft bei jungem Kohl der Fall), den ganzen Kohlkopf 5-10 Minuten in kochendes Salzwasser geben, herausnehmen und dann die Blätter vom Strunk lösen.


Inzwischen das Brötchen in Wasser einweichen, die Zwiebeln schälen und fein würfeln, die Petersilie waschen, gut abtropfen lassen und fein wiegen. Das eingeweichte Brötchen auspressen, mit Hackfleisch, Eiern, Senf, Zwiebeln und Petersilie in eine Schüssel geben, gut vermischen und mit Pfeffer, Salz, Muskat und Majoran kräftig würzen.


Die Kohlblätter auf einer Arbeitsfläche ausbreiten, eventuell die Rippen flach schneiden, so dass sich die Blätter besser rollen lassen. Die Hackfleischmasse auf die Kohlblätter verteilen und mit Kümmel bestreuen. Die Kohlblätter einrollen und mit Küchengarn, Zahnstochern oder einer Rouladenklammer fixieren.


6 EL Öl in einem Bräter erhitzen und die Kohlrouladen darin anbraten. Die Zwiebel schälen und fein würfeln, den Räucherspeck würfeln und 200 g von dem verbliebenen Weißkohl fein hacken. Zwiebel, Speck und Weißkohl zugeben und einige Minuten mit dünsten.

Anschließend die Gemüsebrühe angießen und die Kohlrouladen darin 45 Minuten schmoren lassen. Inzwischen das Kartoffelpüree nach Packungsanweisung zubereiten.

Die gegarten Kohlrouladen aus dem Bräter nehmen, den Fond mit braunem Saucenbinder binden und mit Pfeffer und Paprika pikant abschmecken.

Rouladen mit Sauce und Kartoffelpüree servieren.


Probieren Sie zu Hausmannskost einmal den Thüringer Kräutertee „Wilde Kräuter“, der auch als Kaltgetränk erfrischend schmeckt. Mehr Rezepte gibt’s auf www.1000rezepte.de.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0