Veggie-Burger mit Dip

Veggie-Burger mit Dip
© Wirths PR

Veggie-Burger mit Dip

(für 4 Personen)

 

für die Bratlinge:

125 g Vollkorn-Knäckebrot

275 ml Gemüsefond oder Gemüse-Brühe

1/2 kleine Zwiebel

1/2 Knoblauchzehe

1/2 Chilischote

50 g getrocknete Tomaten

30 g Parmesan

2-3 Zweige Thymian

2 TL italienische Kräuter

1 Ei (Gew.-Klasse M)

4 EL Neuseelandhaus Avocadoöl zum Ausbraten

1 kleine Zucchini

 

für den Dip:

100 g Salatgurke

1 Knoblauchzehe

250 g fettarmer Joghurt

Salz

Pfeffer

1 EL Avocadoöl

 

 

Das Knäckebrot in einer Schüssel zerkleinern, die heiße Brühe darüber gießen. Gut 20 Minuten durchziehen lassen. Inzwischen Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen, beides fein würfeln, die Chilischote halbieren, die Kerne entfernen und fein würfeln.

Nach Belieben einige dünne Ringe von der Chilischote abschneiden. Die getrockneten Tomaten fein hacken. Den Parmesan reiben. Thymian kalt abbrausen, gut abtropfen lassen und die Blättchen abzupfen. Ei, Zwiebel, Knoblauch, Chili, Thymian, italienische Kräuter, Tomaten und Parmesan mit der Knäckebrotmasse mischen.

Für den Dip die Salatgurke fein raspeln, die Knoblauchzehe abziehen und durch die Presse drücken. Beides unter den Joghurt heben und mit Salz, Pfeffer und einem Esslöffel Avocadoöl pikant abschmecken und etwas durchziehen lassen. Inzwischen 2 EL Avocadoöl in einer Pfanne erhitzen. Jeweils einen vollen Esslöffel Knäckebrotmasse in das heiße Öl geben und die Bratlinge sacht von beiden Seiten jeweils 2-3 Minuten knusprig braun braten.

Frisches Avocadoöl in die Pfanne geben und darin die nächsten Bratlinge zubereiten. Die Zucchini waschen, putzen und der Länge nach in dünne Scheiben schneiden. Diese in etwas kochendem Wasser kurz blanchieren, auf Tellern arrangieren und mit den Chili-Ringen garnieren. Die Knäckebrot-Bratlinge mit dem Joghurt-Dip servieren.

 

Pro Person: 334 kcal (1398 kJ), 14,1 g Eiweiß, 18,1 g Fett, 27,3 g Kohlenhydrate


Tipp: Das ideale Öl für heiße und kalte Gerichte

 

Avocadoöl wird aus dem Fruchtfleisch vollreifer Avocados gewonnen. Es hat einen extrem hohen Rauchpunkt (255 °C) und verträgt scharfes Anbraten mit sehr hohen Temperaturen. Es ist daher ideal für Pfannen- und Wokgerichte. Durch sein mildes, leicht nussiges Aroma schmeckt es sehr gut an Salaten und anderen kalten Gerichten. Avocadoöl enthält neben Vitaminen und Phytosterolen einige wertvolle Fettsäuren, die die Zellen unseres Körpers schützen und sich damit positiv auf unsere Herzgesundheit auswirken können. Ernährungsexperten sind begeistert von seiner Fettsäurezusammensetzung: der hohe Anteil einfach ungesättigter Ölsäure macht es zu einem idealen Öl für die cholesterinbewusste Ernährung.

Avocadoöl gibt es im Reformhaus und im Internet-Shop bei www.Neuseelandhaus.de.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0