Diätbegleiter von Basica

Diätbegleiter von Basica / Bild: Basica
Diätbegleiter von Basica / Bild: Basica

Basische Rezepte - Hilfe beim Abnehmen
Wer abnehmen möchte, muss seine Lebensgewohnheiten ändern: Mehr Bewegung und eine Umstellung der Ernährung gehören zu den wesentlichen Maßnahmen. Häufig beginnen die Pfunde in den ersten Tagen tatsächlich zu purzeln, doch dann folgt die Ernüchterung: Das Gewicht stagniert.

Grund für die Diätkrise kann eine Blockade im Stoffwechsel sein, die durch ein Ungleichgewicht im Säure-Basen-Haushalt hervorgerufen wird. Um zu vermeiden, dass eine Übersäuerung den angestrebten Gewichtsverlust bremst, empfehlen Ernährungsexperten mit dem Beginn des Abspeckprogramms von Anfang an auf den Ausgleich des Säure-Basen-Haushalts zu achten. Dafür können basische Rezepte hilfreich sein. Lesen Sie unsere Rezepttipps.

Blockade im Stoffwechsel beseitigen
Mehr als 13 Millionen Deutsche im Alter über 14 Jahren wären froh, wenn sie ihr Gewicht etwas reduzieren könnten. Oft bleibt es jedoch bei dem Wunsch. Denn das sture Kalorienzählen, das vielen Diäten immer noch zugrunde liegt, führt in den wenigsten Fällen zum Ziel. Im Gegenteil: Die häufig einseitige Ernährungsweise kann den Stoffwechsel blockieren und somit einen Gewichtsverlust nahezu unmöglich machen.

Diät in der Krise
Eine verminderte Nahrungsaufnahme sorgt beim Abspecken dafür, dass der Organismus auf seine Fettdepots zurückgreift. Der bewusst herbeigeführte Abbau von Fett führt dazu, dass so genannte Ketosäuren gebildet werden, die einen Säureanstieg im Körper nach sich ziehen. Nun kann eine Diätkrise drohen, denn zu viel Säure verringert die Stoffwechselleistung und erschwert den weiteren Fettabbau. Dieser Effekt kann von Diätformen mit einem hohen Eiweißanteil - Atkins-, Low-Carb- oder Formula-Diäten - noch verstärkt werden. Die Verstoffwechselung von tierischem Eiweiß aus Fleisch, Fisch, Eiern und Käse lässt die Säurelast im Körper weiter ansteigen.

Optimale Voraussetzungen für die Regulierung des Gewichts
Um die überschüssige Säure abzubauen, werden basische Mineralstoffe benötigt. Daher empfiehlt es sich, im Rahmen einer reduzierten Nahrungsaufnahme besonders auf Rezepte mit basenreichen Lebensmitteln zu achten. Zusätzlich wird empfohlen, den Körper während der Diät mit basischen Mineralstoffen aus der Apotheke zu versorgen. Ein aktiver Diätbegleiter mit weiteren Tipps und kalorienreduzierten, basischen Rezepten steht unter www.basica.de zur Verfügung.

Basische Rezepte für den Alltag
Hier drei Vorschläge für basische Rezepte, die sich im Alltag einfach verwirklichen lassen.

Frühstück:
Müsli Pflaume-Rosine
100 g Magerquark
4 Pflaumen, getrocknet
1 EL Rosinen, 1 EL Haferflocken
1 EL Weizenkeime, 6 Walnusshälften
1 TL Basica Vital

Getrocknete Pflaumen in Wasser einweichen, dann ausdrücken und klein schneiden. Basica Vital mit dem Quark verrühren, das Einweichwasser der Pflaumen darunter rühren und mit den Haferflocken mischen. Die Masse über die Pflaumen und die Rosinen geben. Weizenkeime darüber streuen und mit den Walnusshälften garnieren. (381 kcal/1594 kJ - Eiweiß 22,8 g - Fett 10,8 g - Kohlenhydrate 46,7 g - Ballaststoffe 6,2 g)

Mittagessen:
Putengeschnetzeltes mit Rosmarinkartoffeln
3 mittelgroße Kartoffeln
100 g Putenbrust, 100 g Zucchini
5 Oliven, 1 EL Weißwein
3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer und Rosmarin

Kartoffeln waschen, schälen und in etwa ein Zentimeter große Würfel schneiden. In eine beschichtete Auflaufform zwei Esslöffel Olivenöl, Salz, Pfeffer und Rosmarin geben, dazu die Kartoffelwürfel. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad zirka 45 Minuten backen und gelegentlich wenden. Putenbrust in Streifen schneiden und in der Pfanne mit einem Esslöffel Olivenöl anbraten. Putenbrust salzen, pfeffern und dann aus der Pfanne nehmen. Zucchini klein schneiden und in der Pfanne andünsten. Einen Esslöffel Weißwein dazugeben und weitere drei Minuten dünsten, anschließend Putenstreifen und halbierte Oliven dazugeben. Putengeschnetzeltes mit Rosmarinkartoffeln servieren. (432 kcal/1807 kJ - Eiweiß 29,6 g - Fett 19,3 g - Kohlenhydrate 29 g - Ballaststoffe 5,6 g)

Abendessen:
Kartoffel-Gemüsepuffer mit Lachs
75 g geräucherter Lachs
2 mittelgroße Kartoffeln
100 g Zucchini, 1 mittlere Möhre
1 kleine Zwiebel, 1 Ei, 2 TL Basica Vital
1 TL Mehl, Salz, Pfeffer

Kartoffeln, Möhre, Zucchini waschen, schälen, mit einer Küchenreibe klein reiben und überschüssiges Wasser auspressen. Zwiebel schälen, reiben und dazugeben. Die ganze Masse mit dem Ei und Mehl vermischen, anschließend Basica Vital unterrühren. Jeweils ein Drittel der Masse in eine beschichtete Pfanne geben und flachdrücken. Bei mittlerer Hitze pro Seite zirka vier bis fünf Minuten backen. Den Lachs in Streifen schneiden und mit den fertigen Kartoffel-Gemüsepuffern servieren. (400 kcal/1673 kJ - Eiweiß 27,2 g - Fett 12,3 g - Kohlenhydrate 42,9 g - Ballaststoffe 7,4 g)

 

Fazit:

 

Klassischen Diätkrisen kann mit basischen Rezepten und Basenpräparaten wie beispielsweise Basica Direkt oder Vital aus der Apotheke vorgebeugt werden. Wenn der Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht bleibt, kann der Stoffwechsel funktionieren und den Abbau von überzähligen Pfunden möglich machen. Nach einer erfolgreichen Diät ist es ratsam, den bevorzugten Verzehr von basischen Lebensmitteln beizubehalten und so das allgemeine Wohlbefinden zu steigern.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0