Top in Form nach der Schwangerschaft – dank der Kryolipolyse-Behandlung von KRYOFORM

Top in Form nach der Schwangerschaft – dank der Kryolipolyse-Behandlung von KRYOFORM
Top in Form nach der Schwangerschaft – dank der Kryolipolyse-Behandlung von KRYOFORM

Auf einmal ist alles anders! Nach der Geburt ist wenig so wie es vorher war. Das trifft nicht nur auf die Lebensumstände, sondern auch auf den Körper zu: Eine Schwangerschaft ist eine physische Höchstleistung und der Körper hat sich nach der Entbindung eine Erholungspause verdient. Trotzdem ist der Wunsch da, möglichst schnell zur alten Figur zurückzufinden. Doch auch mit gezieltem Fitnesstraining bleiben häufig einige Fettpolster von der Schwangerschaft übrig.

Die neue Kälte-Methode von KRYOFORM bietet eine schonende Alternative für Mütter, die wieder in Form kommen wollen: Die sanfte Kryolipolyse-Behandlung folgt dem Vorbild der Natur und bedient sich dem Verhalten von Fettzellen bei Kälteeinwirkung. In Kombination mit der Radiofrequenz-Therapie wird darüber hinaus die schlaffe Haut am Bauch – ein typisches Figurproblem nach der Schwangerschaft – deutlich gestrafft.
 
Der Wissenschaft sei Dank: So funktioniert Kryolipolyse
Fettzellen bestimmen unsere Figur. Neben Hormonen, Boten- und Entzündungsstoffen beinhalten sie auch Fett, das als Notreserve für Hungerzeiten dienen soll. Wenn es um die überflüssigen Kilos geht, sind Anzahl und Größe der Fettzellen im Körper ausschlaggebend. Beim Abnehmen geben die gefüllten Fettzellen ihren Inhalt ab und schrumpfen. Trotzdem bleiben die bekannten Problemzonen oft bestehen. Bei diesen Stellen handelt es sich nämlich um genetisch bedingte Ansammlungen einer besonders großen Menge an Fettzellen, die selbst im entleerten Zustand allein durch ihre große Anzahl merkliche Polster hinterlassen. Die einzige Möglichkeit, diese Polster loszuwerden, besteht darin, die Anzahl der Fettzellen zu verringern.

Mehr Informationen auch unter www.kryoform.de oder auf Facebook unter www.facebook.de/Kryoform
Mehr Informationen auch unter www.kryoform.de oder auf Facebook unter www.facebook.de/Kryoform

Die Kryolipolyse-Behandlung, die in technisch hochspezialisierten KRYOFORM-Instituten durchgeführt wird, ist ein schonendes, noninvasives Verfahren, das die Fettzellen in den Problemzonen gezielt zerstört, sodass diese und das darin befindliche Fett vom Körper abgebaut werden können. Es macht sich naturgegebene Reaktionen zunutze, um Fettzellen aufzubrechen. Das Fettgewebe wird mithilfe eines Applikators durch ein sanftes Vakuum zwischen zwei Kühlpads gezogen. Fettzellen sind kälteempfindlicher als andere Zellen und kristallisieren bei den niedrigen Temperaturen
von 3 °C bis 4 °C ohne Auswirkungen auf anderes Gewebe. Die Zellhülle wird auf diese Weise von innen aufgebrochen. Die Fettzellen entleeren sich und die freigewordenen Fette werden dem Stoffwechsel leichter zugänglich gemacht. In den darauffolgenden Wochen werden Fettzellen und Fette langsam abgebaut und aus dem Körper transportiert.
Pro Behandlungsareal werden zwei bis drei Sitzungen à 35 bis 40 Minuten im Abstand von einem Monat durchgeführt. Die Behandlung ist schmerzarm und erfordert weder Anästhesie noch Schmerzmittel. Entspannt zurücklehnen und dabei den Körper in Form bringen – der Termin kann sogar als kleine Auszeit vom stressigen Alltag als frisch gebackene Mutter genutzt werden.
 
Straffes Programm: Mit Radiofrequenzwellen das Bindegewebe stärken
Einen hartnäckigen Gegner stellt neben dem Fett aber auch schlaffes Bindegewebe dar. Kollagenfasern sind für das Aussehen der Haut verantwortlich. Sie verleihen ihr Elastizität und wirken wie Gummibänder, die dafür sorgen, dass die Haut jede Bewegung spurlos mitmacht. Zudem dienen sie als Wasserspeicher, was die Haut prall und straff hält. Die starke Dehnung des Gewebes und die Veränderung des Hormonhaushaltes während der Schwangerschaft haben das „Ausleiern“ dieser Stützfasern zur Folge. Eine zusätzliche Behandlung in den KRYOFORM-Instituten mit Radiofrequenz gibt der Haut neuen Halt: Mithilfe elektromagnetischer Radiofrequenzwellen werden die Wassermoleküle in den oberflächlichen und tieferliegenden Gewebeschichten des Behandlungsareals in Schwingung versetzt. Die Schwingung erzeugt Reibung – und somit auch Wärme. Die Temperatur in den Bindegewebszellen erhöht sich auf diese Weise auf 41°C bis 44°C. Die Wärme regt in den Zellen die Neubildung von Kollagenfasern an, was langfristig zu einer natürlichen Straffung des Bindegewebes führt.
Durch die Kombination von Kryolipolyse- und Radiofrequenzbehandlung können darüber hinaus Synergie-Effekte genutzt werden, da der Stoffwechsel und der Lymphfluss in den Zellen durch die Wärme aktiviert werden. Das stimuliert die Ausscheidung von Fettsäuren aus den Fettzellen, die schließlich über die Blut- und Lymphbahnen abgebaut werden. Eine Verbesserung der Silhouette und des Hautbilds tragen dazu bei, dass Mamas auf ihr Baby und auf ihren Bauch stolz sind.
 
Die Kosten für beide Methoden hängen von der Anzahl der Behandlungsareale und Sitzungen ab.
Die Kryolipolyse beginnt bei 400,- € für ein Behandlungsareal und zwei Sitzungen, die Radiofrequenz-Behandlung startet bei 500,- € für ein Behandlungsareal und fünf Sitzungen. KRYOFORM-Kunden erhalten außerdem 30% Rabatt auf die Radiofrequenz-Behandlung.
 
Ergänzende Beratung von Profis
Die durch Kälte und Hitze freigesetzten Fette werden durch das Stoffwechsel- und Lymphsystem im Zeitraum von vier bis zwölf Wochen auf natürliche Weise abgebaut. Um die wiedergewonnene Figur langfristig zu erhalten und dem Fett die Rückkehr möglichst schwer zu machen, empfiehlt es sich, den Shaping-Effekt mit einer vernünftigen Mischung aus Ernährung und Bewegung zu unterstützen. Professionelle Berater der KRYOFORM-Institute geben hilfreiche Ernährungs- und Fitnesstipps, wie der individuelle Stoffwechsel optimal angekurbelt werden kann.
 
Die Kryolipolyse-Behandlung sollte nicht während der Stillzeit und frühestens sechs Monate nach der Entbindung durchgeführt werden.  

Mehr Informationen auch unter www.kryoform.de
oder auf Facebook unter www.facebook.de/Kryoform
Kurzprofil

 

Als eines der ersten deutschen Schönheitsinstitute, das sich auf die Anwendung der Kryolipolyse spezialisiert hat, zählt KRYOFORM zu den Vorreitern für dieses noninvasive Verfahren zur Fettreduktion in Deutschland. Mithilfe gezielter Vakuum-Kühltechnologie lassen sich überschüssige Fettdepots sanft behandeln. Mit bereits über 4.000 durchgeführten Behandlungen greift KRYOFORM auf einen wertvollen Erfahrungsschatz zurück. Neben einer umfassenden Expertise wird auch besonderen Wert auf umfassende, individuelle Beratung und beste Service-Qualität gelegt. Bisher ist KRYOFORM mit Instituten in München, Stuttgart, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Köln und Frankfurt vertreten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0